Sieben Wochen ohne | 2020 | Tag 13

Gestern Abend war es wirklich nicht einfach.ich bin ja in Düsseldorf, mitten in der Altstadt, in einem kleinen Hotel. umgeben von jeder Menge irischer Pubs und Brauhaus, KFC und die anderen, üblichen Verdächtigen, aber auch ein Vietnamese, Mexikaner u.v.m. Am Ende trinke ich einen (Kamillen!)tee in der kleinen Bar des Hotels. Außer mir ist nur die sehr freundliche Rezeptzionistin aus Georgien, die ich zunächst für eine Französin hielt, und eine weitere junge Dame anwesend. . Sie bereitet auch den Tee zu. Sie und die Andere  sind die Einzigen außer mir in der kleinen Bar. Die beiden unterhalten sich fremdsprachlich, wohl auf Grusinisch…( das hab ich gerade nachgeschlagen) .

So nun bin ich völlig weg vom Thema essen oder fasten, und das ist auch gut so, es gibt soviel Wichtigeres. Am Ende bin ich mächtig stolz, dass ich wieder einen Tag wie geplant hingekriegt habe. Ich kann, wenn ich will. Und ich will. Warum? Gesund leben, schöner aussehen, attraktiver, leicht fühlen, beschwingt durchs Leben gehen.

Veröffentlicht unter 7 Wochen ohne 2020, Achtsamer Genuss ohne Reue, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen OHNE | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Tag 10 (11.03.2020)

Eigentlich bin ich doch schon bei Tag 12… Angefangen am 1.3., gestern war der 11. Ok.

Es geht ja immer um den Rückblick auf den Tag zuvor. Gestern Abend bin ich fast schwach geworden. Leerer Magen. Essen gehen? nee will ich doch eigentlich nicht. zum Sport? auch nicht mehr. Hier noch eine Kleinigkeit essen? nee, ich will doch durchziehen. Und wenn ich jetzt etwas zu mir nehme, kann ich morgen erst um 12 etwas essen. Und ich liebe doch das Frühstück nach der langen Pause. Also Ofen anheizen, macht mein Schatz, dann ist es schon mal von aussen gemütlich. Und wieder einen Tee. Eine neue Sorte, Ingwer Zitrone. Und weiter lesen bei Deepak Chopra. Zusammenhänge entdecken und verstehen. Und JA. Geschafft. Entspannt, einigermaßen. Und stolz bin ich.

Veröffentlicht unter 7 Wochen ohne 2020, Achtsamer Genuss ohne Reue, Gesundheit und Wohlfühlen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freier von Tag zu Tag

Ich fühle mich leicht und vital
freier mit jedem Kilo weniger
eile beschwingt durch den Tag
geniesse meinen Erfolg
ich bin ein Gewinner
und fühle mich wie neu geboren

angeregt von Deepak Chopra und seinem Buch „Wonach wir wirklich hungern“ … die NEUEN Worte…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen ohne | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Tag 9

Und es geht weiter… gestern hab ich mir vor der Pause noch 2 Scheiben Dinkelbrot gegönnt und einen Latte Macciato. Trotzdem kommt abends der Hunger. Ich folge seiner Spur. Ist das wirklich Hunger oder nur Appetit? Oder doch meine Müdigkeit? Um 17:30 war ich im Fitnesscenter. Vorher ein sehr spannendes Gespräch mit einer guten Freundin über mein Tempo, meine Auffassungsgabe, mein vermeintlich schnelles Gelangweilt-sein und meinen IQ. Hat mich berührt, dann erheitert und ich fühlte mich auch anerkannt. Auch wenn der Ausgangspunkt Kritik war. Trotzdem muss ich schauen, dass ich meine Gesprächspartner, insbesondere Freunde, „mitnehme“ und nicht umreisse…

Im FitnessCenter habe ich meine Runde, normal eine Stunde, etwas abgekürzt, da nach der Geräterunde alle 5 Fahrräder besetzt waren. Und um 19h wollte ich ein Webinar hören (was sich als einigermaßen sinnfrei erwies)…

Nach einem Tee fühlt sich der Magen besser an. Nicht mehr ganz leer. EIGENTLICH hätte ich so um 21, 21:30 ins Bett gehen können… Nachher war es 22:45h. Heute bin ich dafür „erst“ um 7 aufgestanden. Nach dem Duschen, anziehen, schminken wenigstens ein kurzer Blick ins Buch von Deepak Chopra. Heute, Dienstag, gehts um TRÄGE in LEBENDIG verwandeln. Das ist im Moment kein Thema. Ich fühle mich 100% lebendig Mit jedem Tag mehr. Dennoch spannende Anregungen! Um 8:30 dann erster Latte und Dinkelbrot. Wie lecker. Nun kann ich gestärkt weiterarbeiten.

Veröffentlicht unter Achtsamer Genuss ohne Reue, Gesundheit und Wohlfühlen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen ohne | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Tag 8

Ich spüre den Hunger stärker. Ich ahne: Jetzt geht es an die Reserven! Yes. Gut so! Dennoch, ich darf die Pausen nicht zu lang ausdehnen. Dann habe ich zu großen Hunger und esse zu schnell, zu viel. Das war gestern so und vorgestern. Nun ja, Wochenende… Die Pausen halte ich gut ein. Und das Buch von Deepak Chopra hilft sehr! Heute früh morgen habe ich weitergelesen. Und einen Text – per Hand- geschrieben mit den Worten, die das Hirn neu programmieren dürfen. Mein Plan: Jeden Tag eine neue Geschichte in dem diese Worte vorkommen. Und ich werde weitere dazu finden.

leicht
vital
frei
beschwingt
Erfolg
Gewinner
wie neu geboren

Veröffentlicht unter 7 Wochen ohne 2020, Achtsamer Genuss ohne Reue, Gesundheit und Wohlfühlen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen ohne | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Tag 7

Eine Woche geschafft. Ich lese seit vorgestern dazu im Buch von Deepak Chopra „Wonach wir wirklich hungern“ weiter. Die Chopra Methode.

Im Leben geht es um Erfüllung

Deepak Chopra

Das hilft , die Esspausen gut zu gestalten und meinem Essverhalten auf die Spur zu kommen. Fehlerhafte Verknüpfungen im Hirn werden sich auflösen. Nur wenn ich esse, bin ich zufrieden?? QUATSCH. Mit Essen Lücken füllen? Nicht mehr.

Und auch dies hängengeblieben: 24 Stunden kreisen die Gedanken ums Essen, Figur, und alles was damit zusammenhängt. Essen und nicht essen gehört zum Leben, sollte es aber nicht bestimmen. Also beginne ich, die Gedanken zu beobachten und in eine andere Richtung zu lenken.

Immer wenn die typischen Gedanken übergewichtiger Menschen durch Ihren Kopf wandern, halten Sie inne und mache Sie sch bewusst was Sie denken…

Deepak Chopra

Ich möchte ein paar Wörter einführen, die eine positive emotionale Färbung haben: leicht, vital, Erfolg, Gewinner, befriedigt, beschwingt, wie neu geboren, frei. Wenn Sie Ihr Gehirn mit diesen Wörtern füllen, dann verstärken Sie die neuen Pfade und das wirkt sich auf jede ihrer Körperzellen aus…

Deepak Chopra

Wenn aber der Magen knurrt? Dann schreibe ich einfach weiter. Oder ich lese in den Berichten vom letzten Jahr, wie es sich anfühlte, ohne Zucker (was ich ja zusätzlich mache), wie GUT die Wirkung spürbar war. Noch anderthalb Stunden bis zum Frühstück, ds ist doch ein Klacks. Es passt auch zusammen mit seinen „Sieben geistigen Gesetzen des Erfolgs“, das mir auch gerade wieder ins Auge in die Hänge fiel. Es steht ja die ganze Zeit im Regal vor mir in Sichtweite.

Ich bin ja wirklich gut! Nicht nur Intervallfasten, auch so gut wie keine Süssigkeiten. Dazu auch sehr sehr wenig Alkohol. Diese Woche ein halbes Glas Wein zum Mittag, gestern ein Glas zum Essen bei unserem Italiener. Ach ja und ein Grappa der uns ausgegeben wurde. So So. Aber die ganze Woche kein Schöfferhofer Mischbier abends. Wasser und Tee. Geht doch! Das Gute: Beim 16:8 Intervallfasten gibt es keinen JoJo Effekt.

Veröffentlicht unter 7 Wochen ohne 2020, Gesundheit und Wohlfühlen, Nah bei mir | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen ohne | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Tag 6

Wieder diese Rechnerei gestern… wann hab ich das im Kopf? Wenn ich wie gestern (Tag 6) um 14:30 mit dem Mittag fertig bin, dürfte ich bereits 6:30 frühstücken, und heute (Tag 7) ist Sonnabend… und dann ist die Esszeit auch um 14:30 wieder vorbei. Jetzt ist es ja schon nach 8 😉 Ich muss da noch meinen Rhythmus finden. Am besten gar nicht mehr darüber nachdenken. Das ist ein gutes Ziel! Gestern hab ich mir das Buch von Deepak Chopra vorgenommen, wonach wir wirklich hungern. Es gibt sogar eine Leseprobe als PDF.

Das Geheimnis meiner Herangehensweise besteht nämlich darin, dass das Abnehmen mit einem wachsenden Gefühl der Zufriedenheit Hand in Hand geht.

Deepak Chopra

Und es geht ja nicht um Abnehmen. Es geht um Leichtigkeit, Gesundheit. Es geht auch ums Durchhalten. Ich weiss, wenn ich mein Vorhaben durchziehe, wirkt sich das auf mein ganzes Leben aus.

Veröffentlicht unter 7 Wochen ohne 2020, Achtsamer Genuss ohne Reue, Gesundheit und Wohlfühlen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen ohne | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Tag 5

Ich gewöhne mich an die neue Art des Essens und Fastens. Gestern abend gabs nur Tee und Wasser. Nur Martin hat Chips gegessen. Ich saß auch weit genug entfernt;-). Ich spüre die Müdigkeit eher. Und ich folge ihr auch früher.

Veröffentlicht unter 7 Wochen ohne 2020, Nah bei mir | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen ohne | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Tag 4

Tag 4 bravourös überstanden. Abends hatte ich wirklich Hunger. Frühstück um 7h im Unternehmerteam, viel früher als sonst, Mittag um 13h, ab dann Pause…nur noch ein Latte kurz vor 16h. Um die Zeit ist auch alles ok. Vor allem: Kein Heißhunger auf Süsses. Gleich vom ersten Tag an sogar.

Erstmal also ein Tee so um 19h, dabei HEUTE gucken. Ich muss mich doch mal informieren (muß ich?), wenigstens etwas up to date sein. Corona lässt grüssen, das Flüchtlingsproblem in Griechenland, die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen. Das Attentat von Hanau. Der Bundespräsident und die Bundeskanzlerin sind da, zeigen Flagge. Das finde ich sehr gut.

Um 20 Uhr gönne ich mir den Luxus einer Tasse Gemüsebrühe, um den Magen wenigstens etwas zu besänftigen. Die ganze Zeit überlege ich, was ich jetzt noch so geniessen könnte. Dinkelbrot, ein Schöfferhofer. Wäre zu schön! Stop. Ich bleibe standhaft. Eigentlich ist es nur eine leichte Langeweile und Unzufriedenheit mit der Situation. Fußball im TV, nebenbei unterhalten. Das mag ich nicht so. Da bleibt etwas auf der Strecke. Dann kommt noch ein (angekündigter) geschäftlicher Anruf. Zu lang… aber gut für die Kundenbindung. Und langsam werde ich müde. Kein wunder, vor 5h bin ich aufgestanden. 4:45h genau genommen. Kurz vor zehn verabschiede ich mich in die oberen Gefilde, noch ganz kurz ein paar Dokumente abspeichern, Abendrituale, dann ins Bett kuscheln. Geschafft!

Und dann wieder rechnen…Wie ich es auch drehe und wende, 8 Stunden bleiben 8 Stunden. Um 16:00 Uhr habe ich zuletzt etwas gegessen, d.h. einen Latte Macciato getrunken, also kann ich um 8:00 Uhr frühstücken, Das ist anspruchsvoll, besonders, wenn ich sehr früh aufstehe, weil meine Ideen mich aus dem Bad direkt ins Büro locken. Um diese Zeit ist das nicht nur Arbeitszimmer sondern auch Inspirationsraum, Schreib-Raum, mein Raum. Ich rechne nochmal . Hab ich den Latte Macciato um 16h getrunken? Oder 15h? Dann muss ich ja bis 7 oder 8h warten mit der ersten Mahlzeit heute. Mein Schatz sagt, allein die ständige Rechnerei sei so anstrengend. Aber man braucht ja nur eine Tabelle wo die Zeiten draufstehen.. Und rechnen hält das Gehirn auf Trab. 8-16-8…

Lieber noch einmal nachrechnen… 16 Stunden / 8 Stunden/ 16 Stunden. Ich möchte um 18:00 Uhr noch etwas essen können. Bis 18:30. d.h. dann 10:30 Frühstück…Früher wird es sowieso selten… bis dahin habe ich schon ein paar Stunden gearbeitet. Egal, Wie ich es auch hin und her rechne, die Zeit ist einfach zu kurz….und sechzehn Stunden sind lang. Kann ich irgendwo schummeln? Nein, dann ist die Wirkung futsch. Das ist der Anfang vom Ende. Oder ich probiere ich es mal anders herum. Frühstück weglassen. Eventuell wöchentlicher Wechsel? Ist das sinnvoll? Abends nichts essen scheint gesünder, besserer Schlaf kann eine Folge sein. Und auch: eine Freundin weist mich auf die Autophasen hin, die die Zellen reparieren. Wenn man die Pause einhält. Ich befrage die Suchmaschine und finde etwas, auch im Zusammenhang mit Diabetes. Je nach Typ ist es abends oder morgens besser, die Mahlzeit wegzulassen. Und wenn ich doch ein ganz klein wenig schummle, nur ganz minimal… nee, lieber gar nicht erst in Versuchung kommen.

Jeder Tag, den ich durchhalte, bringt mich dem Ziel näher. Über allem die Frage: Was ist, wenn das Ziel bereits erreicht ist? Gesundheit, Wohlfühlgewicht, Freude in den Spiegel zu schauen, auch von der Seite. WARUM mache ich die Aktion? Und letztes Jahr habe ich 91 Tage ohne Süssigkeiten, Kuchen und Kekse durchgehalten. Es geht. Ich kann es.

Es ist wie immer: Ein Wettbewerb mit mir selbst. Ich kenne das ja schon. Eine Disziplin Übung. Und es fühlt sich grandios an, dranzubleiben, durchzuhalten. Die Labilität beiseite stellen. Das wirkt sich nämlich dann auf andere Bereiche aus!

Alles begann mit der Idee meiner Tochter, mich am vergangenem (Sonn)tag dem social-media-fasten anzuschliessen. Sie ist spazieren gegangen! Das ist echt etwas Besonderes. In der Tat hatte ich am Tag davor auch die Idee, social meida mal wegzulassen. Und nicht nur das, ich hab das Hand gar nicht erst eingeschaltet. Ok, ja, ich war auf facebook, am MAC, aber wirklich nur 2x 5 Minuten. Wirklich,. Also, dranbleiben, weitermachen. Einfach TUN.

Veröffentlicht unter 7 Wochen ohne 2020, Achtsamer Genuss ohne Reue, Gesundheit und Wohlfühlen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben Wochen ohne | 2020

Gesundheit, Power und Wohlfühlen Runde 4, Tag 3

Der dritte Tag. Heute abend hab ich echt Hunger. Na ja, um 15h waren wir mit dem Mittag fertig… seitdem nix. Denn morgen früh ist ja Unternehmerteam und es gibt schon um 7h Frühstück. Dann sind es 16 Stunden „ohne“ nur Tee…Daher jetzt schlafen gehen…und schon mal aufs Frühstück freuen.

Bild von Engin Akyurt auf Pixabay
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar