Pahia – Cruise bay of islands (Hole in The Rock) – whangarei- RuaKAKA, Neuseeland, Nordinsel, 06.02.2013

Heute morgen sind nur 15 Grad. Sonne und blauer Himmel. Kurz vor sieben duschen, dann Mini Frühstück auf der Bank neben dem Campervan, 1 Toast und 1 Cappu. Um 8 geht’s los, das kurze Stück nach Pahia, Parkplätze sind noch ausreichend da, trotz Waitangi Day. Wir parken an der Bucht in Bahia nahe der wharf, des schiffsanlegers und trinken noch einen zweiten Kaffee mit Blick auf die weite Bucht und die Schiffe, das türkisblaue Wasser mit der gleißend spiegelnden Sonne, die noch nicht so hoch steht.

 

Pahiah

Pahia

Um 9 legen wir ab mit dem schnellen Katamaran.

Unser Katamaran

Unser Katamaran

In Russel nehmen wir 15 Minuten später noch weitere Passagiere auf und dann geht’s durch die bay of islands Richtung Hole in the Rock am Ende der Bay. Das schwarz-gelbe Schiff von Explorer NZ ist auf der gleichen Route unterwegs. Da kann man sogar ganz oben sitzen und hat den Rundumblick.

Katamaran Bay of Islands

Katamaran Bay of Islands

Da wir zum Teil sehr schnell fahren, ca 30 knoten, wird es da auch recht windig. Selbst wir müssen aufpassen, dass die Caps nicht wegfliegen.

Achtung Fahrtwind!

Achtung Fahrtwind!

Wir haben traumhafte Aussichten auf die Inseln und versuchen sie anhand des Plans zu identifizieren. Der Captain ist heute auch unser Guide und sein Kiwi-Englisch sogar für mich verständlich.

unser Captn

unser Captn

Er erklärt gut und auch mit Humor, was es zu sehen gibt. Schon nach ungefähr einer Stunde sehen wir Delphine. Natürlich wollen alle fotografieren und so ist es nicht einfach, die kurz aus dem Wasser auftauchenden Tiere zu erwischen.

Delphine!

Delphine!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWir fahren zum Hole in the Rock. Manchmal fährt das Schiff auch durch. Heute sind die Wellenzu hoch. Es ist eine tolle Tour, einfach super!

Hole in the rock, Bay of islands, Neuseeland

Hole in the rock, Bay of islands, Neuseeland

Wir legen in einer Bucht an, Otehei Bay hier ist es herrlich! Wir meiden das Restaurant, das zwar schön liegt, aber von zwei Schiffsladungen Turisten recht bevölkert ist. Ich bade statt dessen im kristallklaren, türkisblauen Meer.

Otehei bay

Otehei bay

Auf der Rückfahrt steigen wir in Russel aus. Hier ist es beschaulich! Wir setzen uns ins Waterfront Cafe und blicken auf Meer, die schaukelnden Boote und den Himmel. Das ist Urlaub!

Russel, Neuseeland, Bay of Islands

Russel, Neuseeland, Bay of Islands

Russel

Russel

Wir schauen uns noch ein bisschen in dem verträumten Ort um.

in Russel

in Russel

Um 14.45 nehmen wir die Fähre zurück nach Pahia. Das Fährticket ist im Tourticket enthalten. Dann gehts weiter.
Um 17.30 erreichen wir RuaKAKA Beach. Ein riesiger Platz mit Camp 1,2,3 bis 6. Wir stehen auf Platz 19, Camp 4. Eigentlich wollen wir baden. Unsere Nachbarin kommt und begrüßt uns, sie erzählt von einer Tsunami watching… Wir fragen nach, hören Nachrichten, auf den Inseln gabs ein Erdbeben und eine erste Welle soll Cap Reinga zwischen 6+7 pm erreichen… Es koennte sein, dass es nicht die größte sei und die Wellen könnten ein paar Stunden anhalten.. Im Moment ist alles ruhig. Dennoch, ein mumiges GEfühl. Baden wie geplant? Lieber nicht. Wir hören stüdnlich Nachrichten und schauen aufs Meer hinaus. Der Platz ist so schön, direkt am Wasser.

Ruakaka Beach Camp

Ruakaka Beach Camp

Die Enten und Möwen umkreisen den Camper, kommen ganz nah heran.

Dieser Beitrag wurde unter NEUSEELANDREISE, Nordinsel abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.