von Wellington nach Sydney – Sydney 14.02.2013

Wir schlafen unruhig, denn um 3:45 heißt es schon wieder aufstehen. Um. 4:15 mit Taxi zum Flughafen. 6:30 Abflug nach Sydney. Viel lieber wären wir noch 3 Tage hier in Neuseeland. Jetzt in die Großstadt Sydney, das können wir uns gar nicht vorstellen! Aber ich wollte immer schon nach Australien, und nun sind wir so in der Nähe! Da müssen wir einen Abstecher machen. Wie wird uns die pulsierende Weltstadt nach sechs Wochen Neuseeland wohl gefallen? Markus bereitet noch einmal seinen leckeren Kaffee. Mit Schaum. Für uns ! Wir sitzen noch kurz zusammen. auch Vivian erscheint :-)) beide helfen uns mit dem Gepäck die lange Treppe hinunter zum Taxi, es ist ja noch dunkel. Dann der Abschied… glücklicherweise werden wir die zwei im Sommer in Hamburg sehen, auf ihrer Europareise. Am AirPort kurze Unsicherheit, ob mit dem Gepäck (Gewicht) alles klar geht. Ja, es geht problemlos! Ich bin erleichtert – und wir erstmal auch – um ungefähr 45kg Koffer…

Hotel in Sydney

Die Ankunft ist dann auch etwas holprig, der Streß der Großstadt sowohl am Flughafen als auch bei der Fahrt mit dem Kleinbus spürbar. Die Fahrerin ist sichtbar genervt und wenig serviceorientiert. Sie legt sich mit einem Fahrgast an, der den Fuß irgendwo falsch hingestellt hat… Wo sind wir hier bl0ß gelandet, nach dem so freundlichen Neuseeland?? Im Hotel wird es dann netter. An der Rezeption begrüsst uns eine nette junge Dame, wie sich schnell herausstellt, eine Deutsche! So klappt die Verständigung diesmal einfach. Das Zimmer ist noch nicht bezugsfertig, es ist erst 11 Uhr. So deponieren wir unser Gepäck und gehen in der Nähe frühstücken. Auch hier dann eine nette Bedienung. Wir beginnen, uns auch hier in der Metropole Sydney zu entspannen. Um 13h dürfen wir unser Zimmer beziehen. Nach einem Mittagsschlaf (der Tag ist ja schon lang wegen des sehr frühen Aufstehens um 3:45h) sind wir bereit für die erste Stadterkundung! Wir machen wir uns zu Fuß Richtung auf zum Hafen, um Mrs Macquarie’s Chair, Sydney herum.

Mrs Macquarie's Chair, Sydney

Mrs Macquarie’s Chair, Sydney

Hier gibt es den besten Ausblick auf die Harbour Bridge und das Opera House, die berühmte Oper in Sydney, mit ihrer so besonderen Architektur bestimmt eins der meist fotografierten Gebäude auf der Welt.

Sydney, Opera und Harbour Bridge

Sydney, Opera und Harbour Bridge

Wir staunen. Mit uns ist eine größere Gruppe Asiaten an diesem schönen Aussichtspunkt, die ein bisschen nerven mit sehr viel reden und fotografieren. Dennoch, ein unvergessener Moment.

Weiter gehts Richtung City. Wir staunen darüber, wie grün doch Sydney ist mit seinen 4,5 Millionen Einwohnern (so viele wie in ganz Neuseeland!) und mit seiner Skyline. Sydney ist Skyline und Natur. DSC06778

Noch einmal ein toller Blick auf Oper und Brücke.Opera house und Harbour Bridge 2, Sydney. DSC06773Wir begegnen auch ein paar komischen Vögeln…

Sydney Vogel 1 DSC06790Vogel 2 Sydney. DSC06792

 

Schließlich landen wir am Opera Quay in einem der netten Lokale , die sich hier aneinander reihen.

Sydney, Opera Quay,

Sydney, Opera Quay,

Im Angesicht von Opera House und Harbor Bridge sowie der Skyline von Sydney genießen wir den Spätnachmittag und Abend, indem wir immer wieder umschauen und immer wieder staunen und die grandiosen Aussichten geniessen.

Harbour Bridge am Abend

Harbour Bridge am Abend

Opera House am Abend

Opera House am Abend

Sydney Skyline

Sydney Skyline

Hier tobt das Leben! Sydney, nun hast Du doch ganz schnell unser Herz gewonnen! Ein unvergeßlicher Abend!

Dieser Beitrag wurde unter NEUSEELANDREISE, Sydney abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.