Sieben Wochen ohne | 2020 | Tag 17

Gestern war mein Geburtstag. Ausnahmezustand, nicht nur wegen Corona, sondern auch bzgl. des Essens. Scheint ja lächerlich im Vergleich zu dem Choas, was im Moment wegen des Virus herrscht, doch für mich dennoch spannend und wichtig, was sich zeigt. Vielleicht? – bestimmt! Gerade jetzt. Disziplin und Durchhalten. Wie sage ich immer? Es ist ein kleiner Wettbewerb mit mir selbst. Gestern hab ich die 8 Stunden Essphase überschritten. Und auch etwas Süsses zu mir genommen, ein Mini Stück Schokolade probiert, 1 oder 2 vegane Trüffel. Der Kuchen, ebenfalls vegan und auch das Eis damit (Sanja ist ja eine Spezialistin beim Einkaufen…!)

Das Spannende: Ich war schon satt/zufrieden, während ich den Kuchen erst halb aufgegessen hatte. Nach einem Stück war definitiv Schluss. Und das ist neu.

Und auch abends, wir hatten Tapas (fast alle vegan, zubereitet, wie soll es anders sein). Ich war schnell satt und zufrieden. Und ich hatte ein halbes Glas Wein… und danach gar keinen Appetit auf weiteren Alkohol…eigentlich war noch ein Sekt geplant.

Also alles in Allem, eine sehr interessante Entwicklung!

Und dann heute morgen dann diese Morgenandacht…

Man nähert sich seiner ursprünglichen Bestimmung an…Es ist Zeit für das Gute! Wer fastet, erobert sich etwas vom verlorenen Paradies zurück…

Henning Kiehne, Pastor auf Usedom, Morgenandacht NDR

und heute nachmittag lese ich in einem Text von Matthias Horx, Zukunftsforscher, zum Intervallfasten. Er blickt heute aus der Zukunft (September 2020) in die heutige Zeit… sehr interessant!

Wir werden uns wundern, dass die sozialen Verzichte, die wir leisten mussten, selten zu Vereinsamung führten. Im Gegenteil. Nach einer ersten Schockstarre führten viele von sich sogar erleichtert, dass das viele Rennen, Reden, Kommunizieren auf Multikanälen plötzlich zu einem Halt kam. Verzichte müssen nicht unbedingt Verlust bedeuten, sondern können sogar neue Möglichkeitsräume eröffnen. Das hat schon mancher erlebt, der zum Beispiel Intervallfasten probierte – und dem plötzlich das Essen wieder schmeckte.

Matthias Horx, www.horx.com und www.zukunftsinstitut.de.

Das sind wieder Synchronizitäten heute!

Dieser Beitrag wurde unter 7 Wochen ohne 2020, Achtsamer Genuss ohne Reue, Gesundheit und Wohlfühlen, Nah bei mir abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.