Ich will keine Schokolade. Runde 3 Tag 10+11

Geburtstagseinladung, gestern. Glücklicherweise eine größere Runde, da fallen besondere Eßgewohnheiten nicht so auf und es gibt kaum Diskussionen. Über ein neues Ernährungsprogramm hab ich noch gehört, Ich nehme ab. Klang ganz gut. Das Übliche eben.

Zu dem Süssigkeitenverzicht kommt nun auch noch Schweinefleischverzicht, aber nur 3 Tage (bis morgen einschliesslich), aufgrund eines Coachings mit Körperscan. Eine höchst spannende Angelegenheit. Für die Wirksamkeit der Transformation ist der Verzicht unabdingbar.

Und der Geburtstag? Ich habe eisern durchgehalten. Kein Fleisch, kein Kuchen. Dabei gab es Grünkohl! Natürlich mit den üblichen Zutaten, Kasseler und Kochwurst. Heute nicht für mich! Nein, brav nur Grünkohl und Kartoffeln. Später dann Kaffee und Kuchen. Für mich nur Kaffee. Immer in dem bewusstsein, ich tu mir Gutes. Und es ging. Gut ging es sogar. Auch wenn die Eierlikörtorte eine ganze Weile direkt vor mir stand und der Plaumenkuchen nicht weit entfernt. Ach ja und nach dem Grünkohl gab es Venilleeis mit Zimtpflaumen. Und Sahne. Das fiel mir schon etwas schwer. Aber dann hab ich noch die Zeitschrift einer Supermarktkette entdeckt, schön gestaltet. Mit zuckerfreien Backrezepten. Was für ein Zufall. Und mit einem Buchtip für zuckefreies Backen. Da will ich auf jeden Fall etwas ausprobieren. Ich habe die Rezepte abfotografiert. Im Moment probiere ich zusätzlich noch Pflanzenmilch anstelle von Kuhmilch. Auch wenn mein Schatz sagt, das ist Schmuh, in der Mandelmilch sind gerade mal 2% Mandeln. Das finde ich auch erstaunlich. Abends gabs dann Schafskäse im Ofen gebacken mit Tomaten. Ich war ziemlich hungrig! Und sehr zufrieden!

Dieser Beitrag wurde unter Achtsamer Genuss ohne Reue, Gesundheit und Wohlfühlen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.