Süßigkeiten, nein danke! Tag 13

Heute gabs viel zu tun. Dennoch, nach dem Mittag (Nudeln und etwas Putenfleisch) hatte ich sofort MEHR Hunger. Ich nahm mir Walnüsse, einen Apfel und eine Banane mit isn Büro und arbeitete zunächst weiter. Die Lebensmittel in Reichweite hinter mir. Nach kurzer Zeit war der Appetit weg, wie ich freudig bemerkte. Ich brauchte nichts mehr…

Abend eine Verabredung in Altona, auf dem Weg zum Treffpunkt kam ich an einem Laden mit ganz viel Käsekuchen-Varianten vorbei. Ich schaute mir das an und staunte, dann plötzlich fiel mir ein, ach nee, will ich ja nicht. Mit kleinem Bedauern ging ich weiter und verzichtete auf das Foto, dass ich eigentlich meiner Tochter schicken wollte.

Zum Essen gab es dann Ziegenkäse mit Salat. Lecker, und ich war nicht zu satt.

Ich glaube sogar, ich könnte mir ein Stück Kuchen gönnen und würde danach unbeirrt weitermachen.

Heute abend ist nun der Hypnose Termin… Ziel: Achtsamer Genuss ohne Reue. Ich bin sehr gespannt. Manchmal reicht ein Termin, manche brauchen zwei oder drei. Da ich schon ganz gut auf dem Weg bin und nun wirklich will, vermute ich dass ein Termin ausreicht und die Weichen neu zu stellen.

Ach ja, 2,5kg sind auch weg.

Dieser Beitrag wurde unter Achtsamer Genuss ohne Reue abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.