Twizel – Lake Tekapo – Christchurch, 22.01.2013 Neuseeland, Südinsel

Wir sitzen auf dem (Dauer)Campingplatz ganz in der Nähe von Twizel in der Sonne. Es ist noch ruhig hier auf den Platz, das war es auch gestern Abend, erstaunlicherweise , trotz der vielen Leute. ich war noch baden! Kurz. Kalt! Nur kurz allerdings, aber weniger wegen der Temperatur (16 grad?) als wegen des unbekannten Untergrundes, auf jeden Fall steinig und relativ flach.

In Dunedin war das Wetter regnerisch, kaum waren wir raus Richtung Norden, hatten wir Sonne. Manchmal gehen die Straßen, so wie gestern zwischen Oamaru und Twizel kilometerlang geradeaus und kein Auto kommt entgegen. Dann wieder sieht man mehr Fahrzeuge. Grundsätzlich alles recht leer und entspannt. Die Blumen sind wie zuhause, außer ein paar Farnen – so die Beschreibung meines Mannes gegenüber meiner Tochter am Telefon 🙂 Na ja, es sind schon viele Farne und Bäume, die wir nicht auf Anhieb identifizieren (können) . Ich finde alles ziemlich anders und das Wetter insgesamt schön und warm (wenn auch mit Temperaturschwankungen zwischen unter 10 grad nachts und 25 Grad (auf der Nordinsel wird es wärmer!). Alles eine Frage der Perspektive!

Vieles ist a..teuer. ZB ein gefüllter kleiner runder Streuselkuchen 3,50 sprich 2,40 €. Klamotten und Schmuck ist zT günstig! t Shirts Bits schon mal für 10$, Ketten und Ohrringe für 10-20$.

Man trifft immer wieder Deutsche, dazu gibts viele Asiaten, Engländer Franzosen, Dänen selten.

Um halb elf fahren wir los. Kurz vor Abfahrt noch ein Schnack mit den Platznachbarn, eine 4 köpfige Familie mit erwachsenen Kindern, sie kommen aus Timaru, zwei Stunden von hier. Wir unterhalten uns und geben ihnen meine Visitenkarten. Sehr nett, wenn auch schwer zu verstehen. Und doch – mit dem Englisch macht es mir Spass, ist aber auch eine Herausforderung, immer wieder suche ich nach den passenden Expressions :-))

Dann noch zur Entsorgungsstation, dann zur Tankstelle in Twizel, Scheiben putzen, vor allem wegen der Fotografiererei.

Neuseeland Januar 2013 2305

Inzwischen ist es 13.30 – wir sind 90 km gefahren, haben eben am Lake Tekapo Pause gemacht. Mit meinem Neffen telefoniert. Schön! Wochenendplanungen… und auch wegen meines Handy Display bzw. wegen der Scheibe, die ich am Gletscher kaputt gemacht habe, iPhone ist runtergefallen. Nicht schön!

Ich fand es SO TOLL am Lake Tekapo mit dem Blick auf den See aus dem Lokal.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt nähern wir uns Christchurch, es ist 15.37h, es ist WARM, 25 Grad und 2degrees liefert mal wieder Internet :-))

In Christchurch gibt’s viel zu sehen, u.a. kann man Seilbahn fahren auf einen 945m hohen Berg. <die noch gar nicht wieder im Betrieb ist, wie ich später erfahre>

Ungefähr um 17h sind wir auf den Campingplatz.

Neuseeland Januar 2013 2638

Ich glaube, wir haben fast eine Stunde von der Stadtgrenze aus gebraucht. Die Stadt ist gross! Endlich mal wieder ein schöner Stau!! 🙂 War ja auch ätzend, immer diese leeren Strassen!

Neuseeland Januar 2013 2320

Am Schluss gab es noch einige Umleitungen. Wir fuhren mit Navigator und gleichzeitig hatte ich den Atlas auf dem Schoß.

Der South Brighton Motor Camp ( es koennte eine schönere Bezeichnung geben für diesen netten Platz, heckengeschutzte Stellplätze, nette kleine Huetten. Sanitär und Kueche na ja, alles da, ich würde sagen, Note befriedigend hierfür. Als wir ankommen, bekommen wir intensive Erklärungen zu Christchurch und Kreuzchen auf dem Stadtplan von der Chefin(?). Außerdem dürfen wir uns einen Platz aussuchen und das finde ich fein.

Neuseeland Januar 2013 2443

Der Strand von South Beach, nur 500m vom Campingplatz entfernt

Der Strand von South Beach, nur 500m vom Campingplatz entfernt

Hier siehts aus wie auf Amrum - wären da nicht die Palmen!

Hier siehts aus wie auf Amrum – wären da nicht die Palmen!

 

Inzwischen ist es 22 Uhr. Wir haben jetzt noch 17 Grad in und Free WIFi (Internet),  so dass ich um 7 p, mit meiner Tochter per whats app einiges schreiben konnte, während sie bei minus 5 Grad in Hamburg auf dem Weg zur Berufsschule war. Unvorstellbar! Zuhause in Norddeutschland hat’s heftig geschneit!

IMG_4483

Welch ein Abend! Ich sitze noch draußen.

In 300m Entfernung hört man das Meer rauschen. Wir sind auf einer Landzunge am south beach. Vorhin hab ich gebadet! 19 Grad? Der Himmel ist wolkenlos. Langsam wird es dunkel. Das gibt Sterne heute Nacht. Manchmal beobachte ich sie nachts aus dem Fenster. Dann will ich gar nicht schlafen. Auf dem Platz ist es ruhig, obwohl recht viele Leute da sind.

Ein perfekter Abend für mich.

Vielleicht bleiben wir noch eine zweite Nacht hier. Es gibt noch so viel zu sehen. Gleichzeitig möchte ich einfach nur mal hier sitzen, lesen, nicht besichtigen, in den Himmel schauen. Die Fähre nach Wellington werden wir wohl am Samstag nehmen anstatt Freitag und Montag geht’s dann auf die Nordinsel.

Ja, ich möchte auch wieder nachhause, wenn es soweit ist. Aber auf jeden Fall wiederkommen, in einem Jahr? ein schönes Ziel.

Jetzt kommen die ersten Sterne heraus…

Wie schön dass wir hier sein dürfen, ich fange an, mich wirklich zu entspannen.

IMG_4485

Dieser Beitrag wurde unter NEUSEELANDREISE, Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Twizel – Lake Tekapo – Christchurch, 22.01.2013 Neuseeland, Südinsel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.