2. Weihnachtsfeiertag 2020

Weihnachten weckt Sehnsucht nach Vertrautem, alles soll so sein wie immer. Und auch ein Hauch von Aufbruch ist darin, denn das neue Jahr ist schon im Anmarsch, es wird nicht mehr lange auf sich warten lassen… die Gedanken darum, was ich im Neuen Jahr anders machen will, mischen sich ich die bekannten und vertrauten Rituale an Weihnachten.

Aber dazu später.

Es braucht Rituale im Leben, zu Weihnachten müss alles sein wie immer. Gewohnheit ist erwünscht.

es braucht Rituale im Leben, zu weihnachten müss alles sein wie immer. Gewohnheit ist erwünscht.

Und in diesem Jahr? Tagelang ringen wir darum, wen sehen wie, sehen wir überhaupt Jemanden, wagen wir es, vertrauen wir auf Gott, der uns auch in dieser Zeit behütet vor Krankheit, der uns Gesundheit schenkt, der uns bewahrt

Treue und Beistand in allen Lebenslagen. So ist Gott ein Vorbild für bedingungslose Freundschaft und Zuwendung.

In diesen Tagen muss das digital stattfinden. Für sehr alte Menschen oft nicht mehr möglich, da umgewohnt, unbekannt oder es ist keiner da, der es ihnen zeigen kann. Inzwischen ist die Internet-Generation ja längst aus den Kinderschuhen herausgewachsen und Menschen nutzen das Internet auch mit 60,70,80, sogar 90 Jahren.

aus geistigem Dunke und Verschwommenheit ins Licht, wie erreichen wir das heute? Ist es überhaupt möglich? Ja. Mit Liebe, mit Vertrauen, mit Dankbarkeit. Mit Zuwendung, Anerkennung und Wertschätzung. Mit unserem Beitrag zur Erhaltung der Schöpfung. Mit Achtsamkeit für Freiheit und Gesundheit, das sind wertvolle Geschenke. Das dürfen wir wieder wahr-nehmen.

Erwarten kann ich auch etwas Schlechtes, hoffen kann ich nur Gutes, Hoffnung, Glaube und Vertrauen ändert den Menschen. Hoffnung drückt sich so aus „wie schaffe das“ der hoffende Mensch handelt. „Gott schafft das- und wir packen mit an.“ Wir sind frei im Handeln, wir haben von Gott alle Möglichkeiten bekommen. wie wir mit Situationen umgehen, was wir darüber denken. Wie wir das Positive entdecken. Was wir daraus machen.

(frei nach der Sendung „Feiertag“ auf Deutschlandradio Kultur)
ergänzt/ verändert im Advent 2021

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.